Anek Line Schiffe - Covid-Masnahmen 


Selbsterklärung--Formular 





Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Geschäftspartner/innen,

Das vorrangige Ziel von ANEK LINES ist es, die Gesundheit der Passagiere und Mitarbeiter zu gewährleisten. Mit Verantwortung und Respekt befördert die Reederei Sie weiterhin nach Kreta, in der Ägäis und auf der Adria unter Ergreifung aller vorgeschriebenen Gesundheitsschutzmaßnahmen, um die Übertragung von COVID-19 zu vermeiden. In direkter Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden hat das Unternehmen strukturierte Verfahren entwickelt und zusätzliche Maßnahmen innerhalb seiner Schiffe und ΑΝΕΚ LINES Agenturen ergriffen.

Die Maßnahmen im Detail:

MAßNAHMEN: BEI DER AUSSTELLUNG UND BEIM KAUF VON TICKETS (ΑΝΕΚ LINES Agenturen)

 

·     Es gibt eine Einlasskontrolle. Es darf sich nur eine begrenzte Anzahl von Personen gemäß den Sicherheitsbestimmungen in den ΑΝΕΚ LINES Agenturen befinden.
·     Passagiere werden durch ein Unternehmensinformationsplakat und ein entsprechendes EODY (Nationale Organisation für öffentliche Gesundheit)-Plakat, das an sichtbaren Stellen innerhalb der ΑΝΕΚ LINES Agenturen angebracht ist, informiert. Gleichzeitig erhalten sie bei Ausstellung der Tickets eine spezielle Informationsbroschüre, in der die Vorschriften und Vorsichtsmaßnahmen aufgeführt sind, die vor dem Einsteigen in das Schiff beachtet werden müssen.

·     Mit dem Ticket und der Informationsbroschüre erhält jeder Passagier einen Fragebogen zu Gesundheitsangaben („Pre-Boarding-Formular“), der vor dem Einsteigen ausgefüllt und auf dem Schiff abgegeben werden muss.

·     An allen Servicestellen für Kunden gibt es ein spezielles Schutzglas sowie Bodenmarkierungen, damit während der Ticketausstellung der korrekte Sicherheitsabstand eingehalten werden kann.

CHECK-IN – EINSTEIGEN DER PASSAGIERE

·        Passagiere, die Symptome einer COVID19-Infektion (Husten, laufende Nase, Fieber, Halsschmerzen, Atemnot und andere respiratorische Symptome) zeigen oder in letzter Zeit Kontakt mit einem COVID-19-Patienten hatten, dürfen nicht mitfahren.
·        Es wird dringend empfohlen, rechtzeitig am Abreisehafen ankommen, um die Kontrollverfahren zu vereinfachen.

·        Alle Passagiere müssen beim Einsteigen dem Finanzbeauftragten des Schiffes zusammen mit ihrem Ticket das ausgefüllte "Pre-Boarding-Formular“ abgeben.

·        Die Schiffe sind mit Thermometern ausgestattet, die von Fall zu Fall eingesetzt werden können.

 

·        Das Unternehmen stellt durch spezielle Kennzeichnungs- und kontrollierte Einsteigemaßnahmen, unter Anwesenheit geschulter Besatzungsmitglieder, am Eingang die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen den Passagieren sicher.

 

·        Alle Passagiere an Bord (Passagiere + Besatzungsmitglieder) müssen während des Einsteigens und während ihres gesamten Aufenthalts in allen Bereichen des Schiffes eine Stoffmaske oder ein Tuch verwenden, um Nase und Mund zu bedecken.

·        Am Eingang sowie an verschiedenen Stellen des Schiffes (Rezeption, Restaurants, Café - Bar, Geschäfte, WC, Gemeinschaftsbereiche im Innen- und Außenbereich des Schiffes) befinden sich Spender mit Desinfektionsgel.

MASSNAHMEN WÄHREND DER ÜBERFAHRT / NUTZUNG ÖFFENTLICHER RÄUME

Folgende Maßnahmen wurden ergriffen:

·     In regelmäßigen Abständen (während der Abfahrt und während der Fahrt) werden Durchsagen gemacht und Fernsehspots auf den Fernsehgeräten der Schiffe gezeigt, um die Passagiere über die Hygienemaßnahmen auf dem Schiff zu informieren.

·     Es gibt Unternehmensinformationsplakate und EODY (Nationale Organisation für öffentliche Gesundheit) -Poster mit Anweisungen für die Vorschriften und Vorsichtsmaßnahmen an Bord.

·     Bei den Pullman-Sitzen muss in alle Richtungen immer ein Sitz leer bleiben. Es gibt spezielle Markierungen (Aufkleber) wo ein Passagier sitzen darf oder nicht, um die erforderlichen Abstände einzuhalten.

·     Spezielle Kennzeichnungen in den öffentlichen Bereichen der Restaurants, Café – Bars und Lounges , informieren die Passagiere über die erlaubte Benutzung bestimmter Sitze / Tische.

·     Besatzungsmitglieder fordern die Passagiere auf, Räume zu meiden wo es zu Gedränge kommen kann.

·     An allen möglichen Stellen, wo es für Passagiere zu Gedränge kommen kann, wie an der Rezeption, den Bars, Restaurants, an den Verkaufsstellen / in den Geschäften und in den öffentlichen Toiletten gibt es eine spezielle Bodenmarkierung, um die erforderlichen Abstände einzuhalten und Gedränge zu vermeiden. Gleichzeitig wurde an allen Servicestellen für Kunden ein spezielles Schutzglas eingebaut.

·     Die Speisekarten der à-la-carte-Restaurants und der Café-Bars wurden durch kontaktlose Speisekarten ersetzt.

·     Die Zubereitung und Ausgabe von Mahlzeiten sowie die Reinigung und Desinfektion aller in der Lebensmittelkette verwendeten Utensilien und Räume erfolgt gemäß den Anforderungen von ISO 22000 (HACCP).

·     Es wird empfohlen, keine Aufzüge zu benutzen – kann nicht darauf verzichtet werden, darf die Höchstbelegung nur 40% der normalen Kapazität betragen. Wo es Rolltreppen gibt, ist die Benutzung eines Aufzugs nur für Behinderte oder ältere Menschen gestattet.

·     Kontinuierliche stündliche Desinfektion aller Räume und Oberflächen, die häufig mit der Öffentlichkeit in Kontakt kommen, durch die Besatzung. Die Reinigungs- / Desinfektionsverfahren werden gemäß den Anweisungen von EODY (Nationale Organisation für öffentliche Gesundheit) und WHO durchgeführt.

·     An verschiedenen Stellen der öffentlichen Bereiche gibt es Behälter mit Tüten zur Entsorgung gebrauchter Masken und Handschuhe.

·     Sämtliche Broschüren wurden aus den Kabinen und öffentlichen Bereichen entfernt. Bei Interesse stehen die Unterlagen zur Verfügung und können an der Schiffsrezeption angefordert werden.

·     Für die Wäsche auf den Schiffen werden alle vorgeschriebenen Gesundheitsprotokolle eingehalten: Sie werden bei 80 ° C gewaschen und bei 170 ° C gebügelt. Beim Waschen und Spülen von Wäsche wird ein Desinfektionsmittel-Neutralisator verwendet. Die Transportwagen werden nach jedem Einsatz, alle LKWs, die Wäsche transportieren werden täglich desinfiziert.

·     Passagierkabinen werden nach einem speziellen Protokoll gereinigt und bei geöffneter Tür mindestens 3 Stunden lang bis zur nächsten Verwendung belüftet. Die maximale Anzahl von Personen, die in einer Kabine bleiben können, beträgt 2 Personen, es sei denn, es handelt sich um eine Familie mit bis zu 4 Personen oder Behinderte mit ihrem Begleiter.

·     Die Klimaanlage auf allen Schiffen des Unternehmens ist rund um die Uhr in Betrieb und versorgt alle Bereiche mit 100% Frischluft. Luft wird nicht aus Kabinen oder anderen geschlossenen Räumen des Schiffes zu anderen zurückgeführt. Klimaanlagen werden ordnungsgemäß gewartet und in Abständen von höchstens 20 Tagen mit einer speziellen chemischen Lösung desinfiziert. Darüber hinaus erfolgt häufige Desinfektion aller Klimaanlagenelemente durch ein externes Spezialunternehmen.

·     Wenn sich das Schiff ohne Passagiere im Hafen befindet, werden alle seine Außentüren geöffnet und bleiben offen, um eine natürliche Belüftung der Räume zu gewährleisten.

BESATZUNGEN VERFAHRENSMANAGEMENT

·          Schulung der Besatzung zur Identifizierung eines vermuteten COVID-19-Falls. ANEK LINES hat mit Hilfe eines speziellen medizinischen Teams alle Besatzungsmitglieder seiner Schiffe sowohl für die Identifizierung als auch für das Handling eines vermuteten COVID-19-Falls geschult und sensibilisiert.

·          Management-Team eines vermuteten COVID-19-Falls. In jedem Schiff wurde ein Team für das Handling eines vermuteten Falls (Task Force COVID-19) unter der Leitung des Kapitäns, das von einem von der Firma eingesetzten Arzt speziell geschult wurde, zusammengestellt. Dieses Team ist für das Handling eines möglichen vermuteten Falls auf dem Schiff verantwortlich.

·          Die Schiffe sind mit entsprechender Ausrüstung sowie einer separaten Kabine ausgestattet, so dass das Schiffspersonal im Falle eines Einzelvorfalls in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden alle Maßnahmen zur Versorgung des Betroffenen und zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus ergreift.

Unser Unternehmen hat die Bewertung der Verfahren und Maßnahmen zur Bekämpfung der biologischen Gefahren, die von COVID-19 ausgehen, einer international zertifizierten Organisation übertragen.

VERANTWORTUNGSBEWUSST REISEN

ANEK LINES empfiehlt seinen Passagieren die genaue Einhaltung der allgemeinen Maßnahmen zur Verhütung von Infektionen gemäß den Anweisungen der WHO und von EODY(Nationale Organisation für öffentliche Gesundheit), die durch eine relevante Pressemitteilung an die Medien sowie durch Werbung auf der Website des Unternehmens und in den sozialen Medien übermittelt wurden.

Da die gesamte Menschheit mit diesen beispiellos schwierigen und instabilen Bedingungen konfrontiert ist, hat sich unser Unternehmen auf die neuen Eventualitäten eingestellt und setzt seine wichtige Transportarbeit kontinuierlich fort (sogar während des Verbots der Passagierschifffahrt), indem es die Verbindung seiner Häfen - Bestimmungsorte in Griechenland und in der Adria - aufrechterhält, den Transport der ständigen Einwohner und die Versorgung der Anlaufhäfen sicherstellt.

Das Unternehmen ANEK LINES, das seit mehr als 50 Jahren seinem Engagement für verantwortungsbewusstes Handeln gegenüber seine Gästen treu bleibt, trägt direkt zur Bekämpfung dieses beispiellosen globalen Phänomens bei und beweist in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen seine soziale Sensibilität gegenüber der öffentlichen Gesundheit.

ANEK LINES: Verantwortungsbewusst reisen!                                           Änderungen & Irrtümer unter Vorbehalt 


E-Mail
Anruf
Karte
Infos